2. September 2020

Polyphor AG (SIX: POLN) und Shanghai Fosun Pharmaceutical (Group) Co. Ltd. ("Fosun Pharma", Börsenkürzel: 600196.SH; 02196.HK), vertreten durch ihre Schweizer Tochtergesellschaft Fosun Pharmaceutical AG, haben einen exklusiven Lizenzvertrag für Balixafortide zur Entwicklung und Vermarktung von Balixafortide im chinesischen Markt abgeschlossen, wobei der Schwerpunkt zunächst auf der Indikation für metastasierten Brustkrebs liegt. Balixafortide ist ein wirksamer und hochselektiver Blocker von CXCR4 und derzeit der einzige CXCR4-Antagonist in einer Phase-3-Entwicklung für einen soliden Tumor. Die Prognosen gehen davon aus, dass China weltweit der zweitgrößte Markt für Brustkrebsbehandlungen sein wird. Beide Unternehmen werden gemeinsam weitere Krebsindikationen und Kombinationstherapien evaluieren. Polyphor behält alle Rechte an Balixafortide ausserhalb Chinas.

Als Teil der Vereinbarung erhält Polyphor eine Vorauszahlung von USD 15 Mio., hat Anspruch auf zusätzliche Meilensteinzahlungen für erreichte Schritte in der Entwicklung von bis zu USD 19 Mio., auf verkaufsbezogene Meilensteinzahlungen von bis zu USD 148 Mio. sowie auf zusätzliche Lizenzgebühren auf Verkäufe. Die vereinbarten Lizenzgebühren beginnen im niedrigen zweistelligen Prozentbereich und steigen bis in den mittleren Zehnerbereich, basierend auf dem in China erzielten Nettoumsatz.

VISCHER hat Polyphor AG in allen rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Transaktion beraten. Das Team von VISCHER wurde geleitet von Christian Wyss mit Dr. Matthias Staehelin, Fiona Gao, Camill Oberhausser (alle Corporate) und Nadia Tarolli (Tax).

Lesen Sie die Pressemitteilung

Kategorien: China Desk, Gesellschafts- und Handelsrecht, Immaterialgüterrecht, Life Sciences, Pharma, Biotechnologie

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.