Your Team for Swiss Law – jetzt auch in Genf

Über 160 Jahre Erfahrung und Erfolg.

Die anhaltende Erfolgsgeschichte von VISCHER hat ihre Wurzeln im Jahr 1857 im Notariats- und Anwaltsbüro Lichtenhahn & Heusler, das zu Gloor, Schiess & Partner gedieh und 1999 schliesslich zur Kanzlei Gloor & Christ wurde. 

Um auch in Zürich Fuss zu fassen, fusionierte Gloor & Christ ein Jahr später mit der renommierten Zürcher Anwaltskanzlei Pestalozzi Haegi & Partner und firmierte fortan unter dem Namen VISCHER, den die Kanzlei auch heute noch trägt. 

2019

Maxime Chollet, Damien Conus, Lorenz Ehrler und Gérald Virieux stossen aus zwei in Genf ansässigen Anwaltskanzleien (CPV Partners (Genf) und Bugnion Ballansat Ehrler) zu VISCHER und eröffnen das Genfer Büro. Mit den bestehenden Standorten in Zürich und Basel ist VISCHER nun in den drei wichtigsten Wirtschaftsregionen der Schweiz präsent.

2016

Verstärkung unseres China-Geschäfts mit Lukas Züst als neuem Head China Desk ab 1. November 2016.

2015

Ausbau des Bereichs Arbeitsrecht mit Marc Prinz als verantwortlichem Partner.

2009

Die Anwalts- und Notariatskanzlei VISCHER hat am 4. Juni 2009 ihre Rechtsform geändert und ist seither eine Aktiengesellschaft. Der statutarische Sitz ist Zürich. Die Kanzlei ist wie bisher gleichwertig an den zwei Standorten Zürich und Basel tätig. Die Aktionäre der VISCHER AG sind die Partner des bisherigen Anwalts- und Notariatsbüros.

2007

Bei VISCHER in Zürich und Basel sind heute rund 80 Anwälte sowie Steuerexperten tätig. Insgesamt zählt die Kanzlei über 190 Vollzeitstellen.

2005

Dr. Ulrich Vischer, der zwölf Jahre lang Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt war, tritt als Partner mit Arbeitsort Basel ein.

2004

Dr. Felix W. Egli tritt bei VISCHER als Partner mit Arbeitsort Zürich ein. Der von Frank Vischer und VISCHER herausgegebene Zürcher Kommentar zum Fusionsgesetz erscheint, dieses Gesetz beruht auf einem Entwurf von Prof. Dr. Frank Vischer.

2003

VISCHER bezieht in Zürich neue Büroräumlichkeiten in der Liegenschaft Schützengasse 1.

2000

Für die weitere nationale und internationale Entwicklung von Gloor & Christ genügt die neue Grösse jedoch nicht. Ebenso entscheidend ist, in Zürich Präsenz zu zeigen. Im Jahr 2000 nimmt deshalb die Kanzlei Verhandlungen mit Pestalozzi Haegi & Partner auf. Noch im selben Jahr wird die Fusion zu VISCHER bekannt gegeben. Mit Dr. Rolf Auf der Maur stösst zu VISCHER ein ausgewiesener Experte im IP/IT-Recht.

1998

Die beiden Basler Büros Christ, Löw, Brückner & Staehelin sowie Gloor, Schiess & Partner schliessen sich 1998 zu Gloor & Christ zusammen. Durch die verstärkten personellen Kapazitäten konnten die Verantwortlichen der neuen Kanzlei besser auf die sich verändernde Marktsituation, d.h. auf immer komplexere Aufträge und grösser werdende Transaktionen, reagieren. Pestalozzi Haegi & Partner beziehen das Bürohaus Arterstrasse 24.

1996

Pestalozzi Haegi & Wettenschwiler firmieren neu als Pestalozzi Haegi & Partner.

1990

Dr. Christoph M. Pestalozzi schliesst sich mit Urs Haegi und Dr. Susanne Wettenschwiler zu Pestalozzi Haegi & Wettenschwiler zusammen. Praktiziert wird in Büros im Gebäude der NZZ Fetz Druckerei an der Mühlebachstrasse 54 in Zürich.

1987

Dr. Christoph M. Pestalozzi gründet 1987 mit 36 Jahren seine eigene Anwaltskanzlei im Zürcher Seefeld.

1960

Das Büro Schiess Schmid Gloor verlegt das Domizil, der Handwerkerbank folgend, in die Liegenschaft Aeschenvorstadt 4: In dieser Liegenschaft (einschliesslich der Nachbarliegenschaften an der Elisabethenstrasse) befindet sich noch immer der Basler Standort von VISCHER.

1908

Dr. Peter Schmid (1879-1939) eröffnet 1908 ein eigenes Büro an der Bäumleingasse 22 in Basel und schliesst sich kurz darauf mit den Partnern Dr. Karl von der Mühll (1879-1936) und Dr. Felix Lüssy (1887-1942) zusammen; daraus entwickelt sich Christ, Löw, Brückner & Staehelin. Dieses Büro wird die Bäumleingasse 22 bis zur Fusion zu Gloor & Christ nicht verlassen.

1902

Das Büro Koechlin und Lichtenhahn verlegt sein Domizil in das Gebäude der Handwerkerbank an der Ecke Freie Strasse / St. Alban-Graben.

1857

Wilhelm Emanuel Lichtenhahn-Hauser (1831-1903) sowie Dr. Eduard Heusler (1831-1889) gründen an der Freie Strasse 90 im Haus „Zum Gejäg“ in Basel das Advokatur- und Notariatsbüro Lichtenhahn & Heusler. Damit wird der Grundstein zum späteren Büro Gloor, Schiess & Partner gelegt.

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.