Close
您想了解什么?
Site search
2016年01月06日

Julius Bär hat die ausstehenden eine Million Non-cumulative Guaranteed Perpetual Preferred Securities am 2. Dezember 2015 mit einem Liquidationspräferenzbetrag von CHF 225 pro Wertpapier (die "Preferred Securities") zurückgekauft. Die insgesamt eine Million nicht Basel III konformen Preferred Securities wurden im Dezember 2005 im Zusammenhang mit der Akquisition der SBC Wealth Management Gruppe (UBS Privatbanken und GAM) durch die damalige Julius Bär Holding AG ausgegeben. Die damit verbundenen Verpflichtungen wurden 2009 von der Julius Bär Gruppe AG übernommen.

VISCHER hat Julius Bär bei diesem Rückkauf beraten. Das Team bestand aus Dr. Markus Guggenbühl, Dr. Jana Essebier, Seraina Tsering und Dominic A. Wyss.

作者