22. März 2017

Züst, Lukas / Auf der Maur, Rolf, Das digitale China-Geschäft im Umbruch, 22. März 2017, 18.30–20.00 Uhr, Zurich Institute of Business Education, CEIBS Zurich Campus

Das digitale China-Geschäft im Umbruch
Das neue chinesische Cyber Security Gesetz tritt im Juni 2017 in Kraft. Wer im online-Handel in China tätig ist, wer eine Plattform für chinesische Kunden unterhält, wer Daten von chinesischen Kunden sammelt, wer Software und IT-Lösungen nach China verkauft, ist von den neuen Anforderungen an Cyber Security betroffen.

Rolf Auf der Maur und Lukas Züst werden am Lake Side Chat der CEIBS, Zurich Campus, folgende Fragen mit Ihnen diskutieren:

  • Welche Auswirkungen hat das neue Cyber Security Gesetz auf mein China-Geschäft und meine Immaterialgüterrechte?
  • Kann ich vom chinesischen Staat gezwungen werden, «Back Doors» Software zu installieren und muss ich meinen «Source Code» auf nach China gelieferter Software dem chinesischen Staat preisgeben?
  • Wie weit gehen die chinesischen Internet- und Datenschutzgesetze im Verhältnis zur Gesetzgebung in der Schweiz und der EU?

Kategorien: China Desk, Informations- und Kommunikationsrecht, Immaterialgüterrecht

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.