Close
Wonach suchen Sie?

8. März 2018

Medartis Holding AG, ein führender Hersteller (OEM) von chirurgischen Implantaten und Instrumenten zur internen Knochenfixation, plant im ersten Halbjahr 2018 einen Börsengang an der SIX Swiss Exchange, um weiteres Wachstum zu finanzieren. Seit Gründung durch Dr. h.c. Thomas Straumann im Jahr 1997 hat sich Medartis zu einem von medizinischen Fachpersonen für seine Innovationskraft und Patientenorientierung hoch angesehenen Unternehmen entwickelt – Medartis ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Fixationssystemen zur Behandlung von Kleinknochenfrakturen und -korrekturen in oberen und unteren Extremitäten sowie im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich (MKG). Emissionsbanken für den geplanten Börsengang sind die Zürcher Kantonalbank, Bryan, Garnier & Co., sowie Kepler Cheuvreux als Co-Manager.

VISCHER AG ist juristische Beraterin der Emittentin mit Matthias Staehelin (Partner, Corporate) als Teamleiter, Stefan Grieder (Partner, Corporate), Angelo Imperiale (Associate, Corporate), Nadia Tarolli (Partnerin, Tax), Adrian Briner (Associate, Tax) und Sebastian Wyler (Volontär, Corporate).

Kategorien: Banken- und Finanzmarktrecht, Life Sciences, Pharma, Biotechnologie, Deals & Cases

Autoren