29. Juni 2021

Dermavant Sciences, ein klinisch orientiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien im Bereich der Immun-Dermatologie widmet, gab bekannt, dass das Unternehmen einen Kauf- und Verkaufsvertrag über USD 160 Mio. für sein Forschungsprodukt tapinarof mit drei Teilnehmern abgeschlossen hat, darunter Marathon Asset Management, NovaQuest Capital Management und ein dritter institutioneller Investor mit Sitz in Boston. Gleichzeitig schloss das Unternehmen eine vorrangig besicherte Finanzierung in Höhe von USD 40 Mio. mit dem in Boston ansässigen Unternehmen ab. Tapinarof ist ein neuartiges, therapeutisches, den Aryl-Kohlenwasserstoff-Rezeptor modulierendes Mittel, das als einmal täglich anzuwendende, steroidfreie und kosmetisch elegante topische Creme für die Behandlung von Plaque-Psoriasis und atopischer Dermatitis entwickelt wird.

VISCHER hat Dermavant bei der Transaktion als Schweizer Counsel beraten. Das Team unter der Leitung von Dr. Adrian Dörig (Partner, Banking & Finance) umfasste Ruben Masar (Senior Associate) und Sebastian Flückiger (Associate) (beide Corporate Finance), Delia Fehr-Bosshard (Managing Associate, (Immaterialgüterrecht) sowie Christoph Niederer (Partner) und Patrik Fisch (Associate ) (beide Steuern).

Pressemitteilung

Kategorien: Banken- und Finanzmarktrecht, Immaterialgüterrecht, Steuern

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.