Your Team for Swiss Law – jetzt auch in Genf

Suchfilter
Limited Qualified Investor Fund ("L-QIF")

Limited Qualified Investor Fund ("L-QIF")

Gute Neuigkeiten für Schweizer Private Equity und Venture Capital Strukturen Der Bundesrat eröffnete Ende Juni dieses Jahres die Vernehmlassung zur Anpassung des Kollektivanlagegesetzes ("KAG"), mit welcher der sog. Limited...

FIDLEG / FINIG stehen vor der Tür

FIDLEG / FINIG stehen vor der Tür

FIDLEG / FINIG – Unsere Blogserie mit den wichtigsten Erkenntnissen für die Praxis

Gemäss Fahrplan des Bundesrats sollen das Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und das Finanzinstitutsgesetz (FINIG) am 1. Januar 2020 in Kraft treten. Die Ergebnisse der Vernehmlassung zu den entsprechenden Verordnungen des Bundesrats (FIDLEV und FINIV) liegen bereits vor.

Crowdfunding – Ein Update

Crowdfunding – Ein Update

Der Bundesrat hat per 1. August 2017 neue Fintech-Regeln in Kraft gesetzt. Dies ist ein wichtiger Schritt. Aber sind damit alle Probleme gelöst?

Crowdfunding als Finanzierungsquelle für Schweizer Start-ups

Crowdfunding kann eine alternative Finanzierungsquelle für Start-up-Unternehmen sein. Noch bremst das Schweizer Bankengesetz die Entwicklung, jedoch zeichnet sich der Abbau von Hürden am Horizont ab.

Erfüllung der Pflichten im Derivatehandel nach ausländischem Recht

Erfüllung der Pflichten im Derivatehandel nach ausländischem Recht

Obwohl das Finanzmarktinfrastrukturgesetz (FinfraG) bereits am 1. Januar 2016 in Kraft getreten ist, müssen die darin enthaltenen Pflichten im Handel mit Derivaten aufgrund der bestehenden Übergangsbestimmungen noch nicht erfüllt werden. Die Verschiebung des Inkrafttretens der europäischen Reform der Finanzmarktregulierung, Mifid II, führt zu einer zusätzlichen Verlängerung der Übergangsfristen in der Schweiz. Dennoch müssen sich die betroffenen Schweizer Finanzmarktteilnehmer bereits heute mit der Umsetzung der Pflichten befassen und entsprechende Abläufe implementieren.

Crowdfunding – Problem gelöst?

Crowdfunding – Problem gelöst?

Crowdfunding-Plattformen stehen in der Praxis vor der Herausforderung, das Bankengesetz und dessen Anwendung durch die FINMA einzuhalten und gleichzeitig die Weiterleitung der Gelder an die Projektinitianten sicherzustellen. Die bisherige Praxis der FINMA, wonach die Ausnahme der Bankenverordnung nur bei einer Aufbewahrung der Gelder innert maximal sieben Tagen zur Anwendung gelangte, verschärfte dieses Problem.

Geldwäschereibekämpfung: Neue Regeln beinhalten Handlungsbedarf für Schweizer Gesellschaften

Ab 1. Juli dieses Jahres treten im Rahmen der Geldwäschereibekämpfung neue Transparenzvorschriften in Kraft. Bei deren Verletzung drohen empfindliche Sanktionen sowohl für die Gesellschafter als auch für die Geschäftsführungsorgane.

Lesen Sie mehr...

Lieferung von Bankdaten ins Ausland - Neue Wolken am Horizont

Nachdem die so genannten "Kategorie 1-" sowie die "Kategorie 2-Banken" im vergangenen Jahr eine grosse Menge interner Daten analysieren und weitreichende Informationen über Kontodaten, Geschäftspraktiken, Mitarbeiter oder Dritte an die US-Behörden liefern mussten, um sich potentiell existenzbedrohenden Strafverfahren in den USA zu entziehen, ziehen nun neue Wolken am Horizont auf. Andere Staaten wie beispielsweise Deutschland fordern von verschiedenen Schweizer Banken die Aufbereitung und Herausgabe ähnlicher Informationen, wie sie die USA erhalten haben und drohen ihnen für den Fall der Verweigerung der Mitwirkung mit Sanktionen. Diese Entwicklung ist nicht weiter überraschend.

FIDLEG und FINIG

Neue Herausforderungen für Vermögensverwalter, Anlageberater und Family Offices

Der Bundesrat hat am 27. Juni 2014 die Vernehmlassung zum Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und zum Finanzinstitutsgesetz (FINIG) eröffnet. Das FIDLEG hebt die regulatorischen Anforderungen an die Erbringung von Finanzdienstleistungen spürbar an.

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.