9. November 2015

Am 4. November 2015 hat der Bundesrat die Anpassung der Bestimmungen zur Arbeitszeiterfassung beschlossen. Neu sind Unternehmen in Bezug auf Arbeitnehmende mit einem Bruttoeinkommen von über CHF 120'000 von der Arbeitszeiterfassungspflicht befreit, soweit dies in einem Gesamtarbeitsvertrag (GAV) vorgesehen ist und den Arbeitnehmenden eine weitgehende Zeitautonomie hinsichtlich ihrer Arbeit zukommt. Aber auch für weniger gut verdienende, aber dennoch autonome Arbeitnehmende, sieht der Bundesrat Lockerungen bei der Pflicht zur Arbeitszeiterfassung vor.

Lesen Sie mehr unter untenstehendem Link

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel wird auf einer externen Website gehostet.

Lesen Sie den vollständigen Artikel

Kategorien: Arbeitsrecht

You are currently offline. Some pages or content may fail to load.