Laufbahnmodell

Anwältinnen und Anwälte (Associates)

Hochmotivierte und hervorragend qualifizierte junge Anwälte und Anwältinnen (in besonderen Fällen auch Ökonominnen und Ökonomen) können als "Associates" bei VISCHER im Angestelltenverhältnis tätig sein. Die mehrjährige Tätigkeit als Associate stellt in der Regel den Beginn der beruflichen Laufbahn dar. Für die talentiertesten Associates kann diese Tätigkeit nach einigen Jahren in die Partnerschaft bei VISCHER führen; sie kann aber auch ein Sprungbrett sein für eine qualifizierte Position in einem anderen Unternehmen.

Die Tätigkeit als Associate dauert in der Regel rund acht Jahre. Nach sechs Jahren entscheidet die Partnerversammlung ein erstes Mal, ob ein Associate als Partner oder Partnerin in Frage kommt oder ob eher die Förderung im Hinblick auf eine berufliche Position in einem anderen Unternehmen angestrebt wird (Partnerschafts-Vorentscheid).

Fällt dieser Vorentscheid zugunsten einer möglichen Partnerschaft aus, so kann die betreffende Person zwei Jahre später den Antrag stellen, als Partner oder Partnerin aufgenommen zu werden; die Partnerversammlung entscheidet darüber mit Wirkung auf den Beginn des nächstfolgenden Kalenderjahrs (Partnerschafts-Entscheid). Als Partner oder Partnerinnen kommen Personen in Frage, denen aufgrund ihrer professionellen Fähigkeiten insgesamt zugetraut wird, im Laufe ihrer künftigen beruflichen Tätigkeit die Führung und die Weiterentwicklung von VISCHER mitzutragen und mitzugestalten. Zu den relevanten professionellen Fähigkeiten gehören insbesondere das fachliche Wissen und Können, die Aussicht auf ein genügendes Akquisitionspotenzial, das kommerzielle und geschäftsstrategische Denken und Handeln, Führungsqualität sowie die persönliche und charakterliche Eignung.

Neben dem Anwaltspatent werden in der Regel mindestens eine fachliche Zusatzausbildung (Notariat, Doktortitel, Steuerexperte) und ein absolvierter Aufenthalt im fremdsprachigen Ausland (LL.M.-Abschluss oder praktische Tätigkeit) vorausgesetzt.

Beim Partnerschafts-Vorentscheid berücksichtigt die Partnerversammlung neben den Qualitäten der antragstellenden Person auch bürostrategische Aspekte wie insbesondere die fachliche Zusammensetzung und die Gesamtgrösse der Partnerschaft.

Die sechsjährige Tätigkeit, nach deren Abschluss ein Partnerschafts-Vorentscheid ergeht, gilt als absolviert, sobald eine Person am 1. Oktober eines bestimmten Kalenderjahrs während mindestens 72 Monaten bei uns tätig war. Diejenigen Monate, während derer die Tätigkeit unterbrochen war (insbesondere wegen Auslandaufenthalts oder Examensvorbereitung), werden nicht mitgezählt. Über die Anrechnung derjenigen Monate, während derer eine Person ausserhalb unserer Kanzlei oder nur teilzeitlich berufstätig war, entscheidet der Managing Partner im Einvernehmen mit dem zuständigen Praxisteam-Leiter nach freiem Ermessen. Mutterschaft oder Vaterschaft sollen nicht zum Nachteil gereichen. Diese Grundsätze gelten auch für die beiden weiteren Jahre bis zum Partnerschafts-Entscheid.

 

Administratives Personal

An verschiedenen administrativen Stellen von VISCHER bestehen interessante Weiterbildungsmöglichkeiten: einige unserer Sekretärinnen haben Fortbildungen in den Bereichen Personalführung, Buchhaltung, IT oder Paralegal-Tätigkeit absolviert. Solche Entwicklungsmöglichkeiten werden anlässlich des Bewerbungsgespräches aufgezeigt.

Blogs und Themen

Ausgewählte Themen werden in verschiedenen Blogs und auf speziellen Fachseiten durch Spezialisten von VISCHER betreut.

Erfahren Sie mehr ...

News Alerts

Hier finden Sie die kontinuierlichen News Alerts aus den Bereichen, Steuern, Prozessführung- und Schiedsgerichtsbarkeit, Public Sector and Regulatory, Gesellschafts- und Handelsrecht sowie Immaterialgüterrecht.

News-Archiv

News Alert abonnieren

Kontakt

VISCHER AG, Zürich
Schützengasse 1, Postfach 5090, 8021 Zürich
Tel. +41 58 211 34 00, Fax +41 58 211 34 10

VISCHER AG, Basel
Aeschenvorstadt 4, Postfach 526, 4010 Basel
Tel. +41 58 211 33 00, Fax +41 58 211 33 10

Lageplan und Anfahrt